H024 Sport und Musik

Episode 024 Sportliche Stücke – und musikalische Sportarten 

Training für Neue Musik

Zungenmuskel, Atemmuskulatur, Fingermuskulatur, Rückenmuskulatur, Armmuskulatur, Konzentrationstraining , Ausdauertraining, Körperhaltung,…

LIVE! Blockflöte Solo – ein paar Atemzüge aus Weisser Flugversuch #3 (o&w wright) Georg Nussbaumer 1996

BGNM Festival Sportstücke

http://www.neuemusikundsport.de/

„…der Aufprall eines Basketballs auf dem Linoleum, das Schleifen der Schlittschuhe auf dem Eis, der dumpfe Aufprall des Boxhandschuhs in der Magengrube des Gegners. Jede Sportart verfügt über ein Repertoire an Klängen, die dem Spiel mehr als nur einen Rhythmus verleihen, sondern die es regelrecht orchestrieren.“

(Björn Gottstein / „Sport hören“ Feature WDR 2005 )

“sportstücke – Neue Musik im Dialog”



Skater, Drummer, Streicherinnen: Ein Tag beim Acht Brücken Festival in Köln | nmz – neue musikzeitung https://www.nmz.de/online/skater-drummer-streicherinnen-ein-tag-beim-acht-bruecken-festival-in-koeln Lea Letzel 2 Second Manual III – Ein Konzert mit Skateboards ( 2015) http://www.lealetzel.de/2-second-manual/ https://www.soloskatemag.com/2-second-manual-iii-ein-konzert-mit-skateboard
Vito Zuraj: Top Spin for percussion trio (2011/2015)  https://vimeo.com/202617541
Tischtennis ist Musik – Bad Blog Of Musick – nmz Klassik-Blog https://blogs.nmz.de/badblog/2012/01/26/tischtennis-ist-musik/ …Tischtennis ist die musikalischste und feinste Sportart. Es gibt Spieler … die beim Aufschlag kräftig mit dem Fuß auf den Boden treten, damit man die Art der Rotation nicht hört!… Trifft man einen harten Ball wirklich perfekt, dann klingt das auch entsprechend lieblich. Sowohl auf dem eigenen Schläger – als auch auf der Platte. Ein Kantenball ist Glückssache – und klingt nicht besonders schön…. Ein Nebeneffekt des „Frischklebens“ von Tischtennis-Belägen direkt vor dem Match ist ein spezieller, voller, lauter Klang, mit dem der Ball vom Gummibelag abspringt. Ein nicht ungewolltes, sondern ästhetisch ansprechendes Phänomen…Da das „Frischkleben“ seit dem 1. September 2008 verboten ist, behelfen sich einige Hersteller damit, dass sie erlaubte Beläge mit einem speziellen „Sound“ anbieten, der dem Frischklebe-Sound nahe kommen soll. Das, was man am „Frischkleben“ vermisst, ist offenbar auch schlichtweg der satte Klang. Crazy Amateur Topspin Rally – Super Tischtennis Ballwechsel aus der Oberliga  https://www.youtube.com/watch?v=ObhvTKdf8bA

Georg Nussbaumer

Acht Bilder des Heiligen Sebastian, ein Cello, ein Bogen und zahlreiche gefiederte Pfeile. Tristan und Isolde, «Wagners rasendste Erforschung des Flüssigen» (Susan Sontag), als Miniatur-Drama rund um das Ertrinken, Versinken, Untertauchen und die Luft des Atmens und des Singens. Eine Mozartsängerin und eine zart schmelzende Mozartkugel. Der österreichische Komponist Georg Nussbaumer sorgt gemeinsam mit einem Bogenschützen, einem Apnoetaucher und einer Sopranistin während der rainy days 2015 dafür, dass der Begriff «Spannung» auch einige ungewöhnliche Lesarten erfährt.

georg nussbaumer: Tristan und Apnoe

Georg Nussbaumer: Bogenübung. Die Pfeile des Heiligen Sebastian 

https://de-de.facebook.com/philharmonie/videos/georg-nussbaumer-bogenübung-die-pfeile-des-heiligen-sebastian/10153798151828384/

Episodenfoto: Photo by Harley-Davidson on Unsplash

H013 Immer gut gestimmt?

EPISODE 013   

Das wohltemperierte oder verstimmte? Klavier

Stimmen übers Stimmen

„…Das Klavier gehört wieder gestimmt…Es stimmt nicht mehr richtig…Morgen kommt der Klavierstimmer….Wann wurde es zuletzt gestimmt?….Das ist schlecht gestimmt…Das Klavier kann man nicht mehr stimmen…“

Die Klavierstimmung ist wichtig – manche Menschen stört ein schlecht gestimmtes Klavier überhaupt nicht, manche Menschen finden sogar ein gestimmtes Klavier falsch gestimmt, es gibt Komponisten die stimmen ein Klavier extra anders als gewöhnlich, der Klavierstimmer, ein versteckter Mitarbeiter der Starpianisten und überhaupt, ein Handwerker- ein Musiker.

H013 Immer gut gestimmt? weiterlesen

H010 Wuff. Zack. Strich. Farbe. Textur. Grafische Notation!

In dieser Episode sehen wir uns mal. Elisabeth ist nach Wien gekommen um uns in die Geheimnisse der Grafischen Notation einzuführen. Eigenständige Kunstwerke entstehen. Sie zeigt es in einer Live-Analyse des Hundebellens vom Lothar seinem Hund. In einem Interview erzählt Elisabeths Tochter Josefine von ihrer Arbeit an der Niederschrift von Vogelstimmen. Und insgesamt kriegt man ein schönes Bild, dass Notation so ein ziemlich bisschen mehr ist als das, was wir von Entfernung davon glauben.

H010 Wuff. Zack. Strich. Farbe. Textur. Grafische Notation! weiterlesen

Vorbereitung zu H05 Schmerzgrenzen

Hörlink (01:20 min)

YouTube: Galina Ustvolskaya – Composition №2 (21:37 min); Link zum Wikipedia-Eintrag der Komponistin

Ihr Werkkatalog ist überaus konzentriert, ihre musikalische Botschaft lapidar und kompromisslos. – sikorski.de

YouTube: Galina Ustvolskaya: Scream into Space / Уствольская: Возглас во вселенную (33:32 min)

Interview mit Periklis Liakakis

H003 Leise Töne

Leise Töne für große Ohren

Es ist gar nicht so leicht, “wenig” aus dem Instrument herauszuholen. Aus den Blockflöten etwa. Oder beim Singen. Das braucht viel Energie, viel Kraft. Für die Zuhörenden bedeutet das Leise oft große Intensität beim Hören.

Als Vorbereitung hat Elisabeth dieses Stück geschickt, wir sprechen darüber in dieser Episode. Auch zum Schluss hören wir die ersten zwei Minuten daraus noch einmal.https://www.youtube.com/watch?v=skj8sQ-Iqh8

Die Shownotes – folgende Punkte haben wir besprochen:

H003 Leise Töne weiterlesen

H002 Mit Tönen malen

Wer das Leben einer Katze in Töne umsetzen möchte, betreibt Lautmalerei. Wer den Winter hörbar machen möchte, tut das auch. Es geht aber auch umgekehrt. Wir können aus Geräuschen der Umwelt Töne finden, die wir mit Performance anreichern, um der Banalität einen Schritt vorauszuhüpfen.

Mit dabei: eine singende Lokomotive und ein fallender Astronaut.

Elisabeth hat mitgenommen: ABC – die Katze lief im Schnee; Vivaldis Winter samt Gedichten; Kuckuck & Esel (Franz Müller-Busch); Summ-summ-summ; Recorded Recorders (Gerald Fiebig); Lothar hat mitgenommen: Komarov’s Fall (Brett Dean).  H002 Mit Tönen malen weiterlesen

H001 Fliegen und Flugversuche

Drachen, Engel, Enten und Maschinen. Elisabeth hat drei Stücke mitgebracht, die sie auf ihren Blockflöten vorstellt – in ihnen geht’s ums Fliegen. Gedanken, Träume, gescheiterte Versuche.

  1. Kites Flying von Victor Ekimovsky
  2. Weiße Flugversuche von Georg Nußbaumer
  3. Helikopter String Quartett von Karlheinz Stockhausen

Wir lernen erste abstraktere Klangbilder kennen und erfahren über die Anforderungen an die Blockflötenspielerin, sie darzustellen.

H001 Fliegen und Flugversuche weiterlesen