H010 Wuff. Zack. Strich. Farbe. Textur. Grafische Notation!


In dieser Episode sehen wir uns mal. Elisabeth ist nach Wien gekommen um uns in die Geheimnisse der Grafischen Notation einzuführen. Eigenständige Kunstwerke entstehen. Sie zeigt es in einer Live-Analyse des Hundebellens vom Lothar seinem Hund. In einem Interview erzählt Elisabeths Tochter Josefine von ihrer Arbeit an der Niederschrift von Vogelstimmen. Und insgesamt kriegt man ein schönes Bild, dass Notation so ein ziemlich bisschen mehr ist als das, was wir von Entfernung davon glauben.

Episode 10
Graphische Notation und der Versuch selber etwas aufzuschreiben

Übernahme Inhalte von Episode 09
Einstieg Hörbeispiele
Spielanleitungen für Elisabeth mit einer Blockflöte:

– einen Strich 1 cm lang
– einen Strich 2 cm lang
– eine Kurve aufsteigend
– eine Kurve absteigend
– eine Welle
– einen Punkt
– zwei Punkte knapp hintereinander
– zwei Punkte mit 1 cm Abstand
– einen zarten Punkt und eine kräftigen Punkt
– eine aufsteigende unregelmäßige Punktlinie
– usw…

Komponistin Chiyoko Szlavnics

Inner Voicings ( UA 2014 , Klangforum Wien )
aus dem Programmheft Donaueschingen 2014: “Zeichnen war die Befreiung von meiner Tendenz, Musik zu komponieren, die wie Musik klang, die ich bereits kannte.”

Auszüge aus dem Aufsatz Inschrift des Seins ( Der unfassbare Klang – Klever Verlag ): Das Aufzeichnen des durch eine nicht mittelbare, ganz ursprüngliche Art der Abgrenzung: durch Linien. Diese Linien sind beinahe wie Atemzüge, Inschriften des Seins:…
Wie ein Bildhauer beginne ich mit einer allgemeinen Vorstellung davon, wie ich glaube, dass das Stück sein sollte, wenn die Linien allmählich auftauchen, scheinen sie ein eigenes Leben anzunehmen:….
Bei zur Seite gelegter Schablone ( Manuskriptpapier ) – zumindest während der ersten Phase des Zeichnens – entsteht eine Art von Musik, die sich, wie ich glaube, nicht ergeben hätte, würde ich mit jener Schablone ( d.h. mit traditionellen gedanklichen Annäherungen ) begonnen haben….Die visuellen und musikalischen Werke, die auf diese Weise geschaffen werden, scheinen eine Eigenständigkeit zu besitzen….
Während des Übertragungsverfahrens ( Festlegen von Tonlage und Dauer, Orchestrierung etc.) gleichen die Auswahlentscheidungen, die ich treffe, der Art einer Wahl, die jeder andere Komponist trifft. Es wird ein Tonsystem verwendet und über Fragen der Harmonie entschieden. Im Unterschied hierzu ist das jedoch nicht mein Ausgangspunkt….
Ich arbeite sehr gerne mit Abweichungen, die in unserem Notationssystem eingebaut sind, ….obwohl ich für gewöhnlich Instrumente im Kopf habe, während ich die Zeichnungen entwickle,….,ordne ich erste dann, wenn ich die Zeichnung in Musik übertrage, Linien speziellen Instrumenten zu…..

Interview Chiyoko Szlavnics

Chiyoko Szlavnics – Inner Voicings (for sinewaves and ensemble) (2014)

Milan Adamciak ( Der unfassbare Klang – Klever Verlag )
Auszüge:…Es geht um das Phänomen, das die Psychologie als Synästhesie beschreibt, d.h. die Koppelung zweier oder mehrerer Sinne, zwischen Sehen und Hören, Tasten und Sehen usw…
…Vasilij Kandinskij ordnete musikalische Visionen visuellen zu. Aleksandr Skrjabin setzte seine synästhetischen Visionen mit einem Farbenklavier….Paul Klee und Heinrich Neugeboren befassen sich lange vor der Entstehung der graphischen Musik mit der Übertragung musikalischer Abläufe auf den Zeichnerischen Prozess ( Klees Versuche einer neuen Notation der Musik von Bach ) oder Architektur und Raum ( Neugeboren entwarf 1928 ein plastisches Modell der es-Moll Fuge aus Bachs Wohltemperiertem Klavier )….

Harald Muenz ( Der unfassbare Klang – Klever Verlag )
Auszüge:…Notation ist Dreh- und Angelpunkt westlichen Komponierend als einer autorzentrierten kulturellen Errungenschaft….
In den 1960iger Jahren eine kurze Zeit so etwas wie eine Blüte graphischer Notate, befördert von Pionieren wie John Cage, Cornelius Cardw, Silvana Bussotti, Roman Haubenstock-Ramati…Stockhausen interpretiert die Emanzipation des Graphischen vom Akustischen, historischer Trennungsprozess von Bild und Klang…

Verweis auf Episode 01 Notationen zu Weiße Flugversuche von Georg Nußbaumer

Und nochwas…
Anna Spina – Bratschistin – spielt u.a. chinesische Schriftzeichen nach – mit dem Bogen.

Hausaufgabe 09
Vogelprotokolle von Josefine + Interview mit Elisabeth ( aufgenommen am 18.4.2017 )

Elisabeths Kapitelmarken (Lothar hatte sie schon gemacht):

Kapitelmarks Episode 10

00:00 Begrüßung Live Gegenüber – Einleitung zum Interview mit Josefine
01:45 Hausaufgabe Lothar – Hundehellen aufschreiben – Scheitern inbegriffen
02:10 Bild und Klang – Trennungsprozeß – Traditionen im Notieren
04:45 BlockflötistInnen transponieren je nach Instrument
06:00 Notenschrift bewirkt Etwas im Interpreten – Typografen – historische Notation
08:00 Bild und Klangliches Resultat gleichwertig
09:20 gestalten mit graphischen Formen
10:15 erst das Bild – dann der Klang
11:24 erst Musik – dann das Bild
12:00 Klangfarben – Farbenklänge
12:56 Notation als Speichermedium – auch Luftgesten – Handzeichen
14: 30 Video und Audiopartituren – neue Medien
15:00 Schnittstellen
16:00 Musikwalzen
16:20 Live – Hörbeispiele, Linien, Kurven und Punkte, Einwürfe aus der Mathematik
22:50 Hausaufgabe mit dem Hund – unterschiedliche WUFFs
23:30 Eieruhr als HundWUFFuhr – gescheitert
24:40 Aufschreiben und Analysieren der WUFFs mit Hilfe von Elisabeth
Imitieren der WUFFs mit der Blockflöte
29:37 Hundeknurren – Imitieren auf der Blockflöte – Notieren
33:15 kommunikatives Hundebellen – notieren
38:40 Im Kopf Gehörtes und Traditionen
40:12 Vorgespräch zum Interview mit Josefine
41:48 Interview mit Josefine ( 9 Jahre )
58:09 Nachgespräch zum Interview
1:03:05 Pädagogische Aspekte – kindliche spielerische Zugänge
1:04:29 Materialsammlungen, Studien – zeitliche Faktoren
1:05:30 über die Komponistin Chiyoko Szlavnics
1:07:40 Telefonierzeichner
1:08:00 Sinne schärfen – Neugierde – Wissen und Nicht Wissen
1:09:50 Verabschiedung von Angesicht zu Angesicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.