H011 Musik aus der Küche


Klar, die Geräte machen Geräusche. Es gibt aber auch den Rhythmus. Das Zusammenspiel. Musik aus der Küche – diese Episode beginnt mit 1, 2 Rätseln. Und Kaiserschmarrn gibt’s auch. Gast: Phineas Haselberger.


1) Homestudio in die Küche verlegt

Vorbereitungen von und mit Phineas ( 6 Jahre ) – mit viel Spaß und Kreativität

Gespräch und Hörbeispiele mit Phineas an ausgewählten Kücheninstrumenten

2) Teufels Küche / KonzertAktion von Heiko Hentschel mit Musik von Moritz 

Published on Nov 24, 2014

Kurzfilm mit Ausschnitten aus der Uraufführung von “Teufels Küche” – einer KonzertAktion mit allem, was in einer Küche klingt und klötert sowie sieben neuen Kompositionen von Moritz Eggert. Ein fantastisches Projekt, das neue und experimentelle Musik für Kinder auf wortlose Art spannend entwickelt und Dank großartiger Musiker und einem grandiosen Teufel unterhaltsam präsentiert. Mit Sonja Lena Schmid an Cello und singender Säge, Carola Schaal an den Klarinetten, Sven Kacirek an Marimba und vielfältiger Percussion sowie Apostolos Dulakis als diabolischer Chefkoch. Eine Produktion von KinderKinder e.V. Hamburg für das Internationale Festival für Musik und Theater für Kinder 2014. Storyboard, Bühne, Licht, Requisite und Regie von Heiko Hentschel, Schürzen von Nina Dittler

mehr Infos auf heiko-hentschel.de

2a) Lothars Rätsel: Kaiserschmarrn

3) The Vegetable Orchestra aus Wien

A concert of the Vegetable Orchestra appeals to all the senses. As an encore at the end of the concert and the video performance, the audience is offered fresh vegetable soup.

In artistic, aesthetic and infrastructural decisions of importance all members of the orchestra have their equal vote. The ensemble is a mix of people with different artistic backgrounds – musicians, visual artists, architects, designers, media artists, writers and sound poets all come together here.

http://www.gemueseorchester.org/onionoise.php

4) Erste Popakademie Musik mit Fisch und Hummer in der Küche.

5) Küchenmusik – das unterschätzte Genre

http://blogs.nmz.de/wm2014/2015/10/23/kuechenmusik-das-unterschaetzte-genre/

6a) Top Spin von Vito Zuraj ( *1979 )

http://www.musicademy.de/fileadmin/files/NMSchule/zuraj_top_spin/05pdf_zuraj/TopSpin_-_Score.pdf

http://www.musicademy.de/index.php?id=3271

…Für das Schlagzeugtriostück «Top Spin», das Žuraj im Frühjahr 2011 komponierte und 2013 überarbeitete, hat er sich ein besonderes Setting ausgedacht. Die drei Spieler benutzen Teelöffel statt Schlägel und stehen – bzw. rotieren – um einen kleinen runden Tisch, auf dem die Instrumente für jeden Einzelnen in identischer Anordnung aufgereiht sind: drei Handtrommeln, drei Holzstäbe und drei Metallröhren in unterschiedlichen Tonhöhen. Ein rundes Schlaginstrumentarium (Žuraj) gewissermaßen. Dazu kommt, etwas abseits vom Tisch positioniert, für jeden eine an einem Gongständer aufgehängte Spring Drum, mit der durch Reiben mit dem Löffelstiel an der am Fell angebrachten Spiralfeder oder durch Schlagen auf den Trommelcorpus bizarre, ans Klopfen, Schleifen und Raunen gemahnende Geräusche erzeugt werden – ungewöhnliche Klänge mit ungewöhnlichem Anschlagsinstrumentarium….

http://4all.2margraf.com/video4musicademy/zuraj/top_spin.mp4

6b) Komponieren und Musizieren mit Bestecklöffeln

Abenteuer Neue Musik: Unterrichtseinheit

http://www.musicademy.de/index.php?id=3287&L=okymceoti'”

….Am Projekttag komponierten die Schülerinnen und Schüler – in Anlehnung an das Werk des Komponisten –  in Gruppen jeweils Stücke mit Bestecklöffeln und Elementen der Bewegung sowie leisen Elementen. Sie notierten den Verlauf oder arbeiteten eine Partitur aus und führten dann die Eigenkomposition auf. Auf diese Weise sollte als weiteres Ziel das Verständnis für die Arbeit des Komponisten, für das klangliche Erscheinungsbild Neuer Musik insgesamt und insbesondere für das Stück «Top Spin» gefördert werden….

 

7) Eine kleine Küchenmusik

Rondo für Kammerensemble, Küchengeschirr und Schlaginstrumente – einschließlich dem Gedicht “Lied ohne Titel” von Jutta Schrutz

Komponist Sulzberger Hermann

Entstehungsjahr: 1996

Besetzungsdetails

hohe Stimme (1), tiefe Stimme (1), Flöte (1, auch Altflöte), Flöte (1, auch Piccolo), Pauke (1), Gong (1), Schlagzeug (1), Klavier (1), Violine (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

kleiner Topf (auch kleine Pfanne, 1), mittelgroßer Topf (auch mittelgroße Pfanne, 1), großer Topf (auch große Pfanne, 1), kleiner Teller (2), mittelgroßer Teller (2), großer Teller (2), kleine Glasschüssel (2), mittelgroße Glasschüssel (2), große Glasschüssel (2), Flasche (8, möglichst diatonisch gestimmt), sonstige Küchengeräte

Rollen:

Kind (1, hohe Sprechstimme), Mutter (1, tiefe Sprechstimme)

http://db.musicaustria.at/node/137118

8) Link zum angesprochenen Arte-Konzert von Philippe Katerine:

http://concert.arte.tv/de/philippe-katerine-guests-im-lolympia

9) Nicht angesprochen aber noch als Zusatz zur Musikvermittlung Neuer Musik für Kinder im Rahmen des Festival Zeitgenössischer Musik Klangspuren Schwaz in Tirol-A

FR 12.Mai 2017 KOCHTOPFWIRBEL IN DER KÜCHE

http://www.klangspuren.at/klangspurenbarfuss/

 

 

H010 Wuff. Zack. Strich. Farbe. Textur. Grafische Notation!


In dieser Episode sehen wir uns mal. Elisabeth ist nach Wien gekommen um uns in die Geheimnisse der Grafischen Notation einzuführen. Eigenständige Kunstwerke entstehen. Sie zeigt es in einer Live-Analyse des Hundebellens vom Lothar seinem Hund. In einem Interview erzählt Elisabeths Tochter Josefine von ihrer Arbeit an der Niederschrift von Vogelstimmen. Und insgesamt kriegt man ein schönes Bild, dass Notation so ein ziemlich bisschen mehr ist als das, was wir von Entfernung davon glauben.

H010 Wuff. Zack. Strich. Farbe. Textur. Grafische Notation! weiterlesen

H09 Der unfassbare Klang


Musik aufschreiben.

Christoph Herndler entwickelt Notationskonzepte. Er biegt Büroklammern auf – verändert ihre Form – und lässt die Streicher/innen daran entlang spielen. Er biegt sie wieder zu. Seine Notation kann auch im Tanz, mit Filmen und auf der Baustelle realisiert werden. Wie das geht, erzählt er in dieser Ausgabe von Horch! Neue Musik.

H09 Der unfassbare Klang weiterlesen

H07 Fluch der schönen Töne


Wenn Sie die mit den Blasinstrumenten hören, für die sie komponiert wurde, dann haben Sie an manchen Stellen wirklich das Gefühl, der Teufel furzt. Aber wenn Sie das mit den modernen Tuben spielen, dann ist der Teufel vorher ins Konservatorium gegangen und hat dort gelernt, wie man vornehm flatuliert. – Nikolaus Harnoncour im Spiegel.

H07 Fluch der schönen Töne weiterlesen